Schwesterherz Steckbrief Maria

Das sagt Carina von Schwesterherz:

Die guten Seiten über Maria von Schwesterherz: Mariechen ist die Kleinste, das Nesthäkchen von Schwesterherz. Würde nie einer Fliege etwas zuleide tun. Wenn Anja und ich als Kinder Lambada getanzt haben, stand sie mit großen Augen dabei und hat gestaunt. Sie war unglaublich süß! Ist sie immer noch – und dazu ein echter Sonnenschein. Die miesen Seiten über Maria von Schwesterherz: Sie ist die schlechteste Beifahrerin der Welt und wird ungemütlich, wenn es nicht rechtzeitig etwas zu essen gibt. Naja, auf Schwesterherz Tourneen wird ja ganz gut für uns gesorgt…

Das sagt Anja von Schwesterherz:

Die guten Seiten über Maria von Schwesterherz: Sie ist das Nesthäkchen von Schwesterherz. Maria ist ein totaler Bauchmensch, ob sie nun richtig damit liegt oder nicht. Sie setzt sich für andere ein, eine herzensgute Seele. Wir beide liegen altersmäßig ja dicht beieinander, gehen manchmal zusammen shoppen und unternehmen auch sonst eine Menge. Sie ist gut darin, alles, was Gefühle betrifft, in Worte zu fassen und aufzuschreiben. Wenn man das dann mal liest, berührt es einen wahnsinnig. Die miesen Seiten über Maria von Schwesterherz: Maria ist auch die schlechteste Beifahrerin der Welt. Entsetzlich! Sie labert einem ständig rein und macht einen wahnsinnig (Carina aber noch mehr als mich), allerdings ist sie selbst eine gute Fahrerin. Sehr aufmerksam.

Nach Anjas Ausstieg aus der Band, ist Maria mit ihrer Schwester Carina als Duo unterwegs. Die neue Single „Lass mich noch 100.000 Mal“ erscheint am 04. Juli 2014.

Das exklusive Interview mit Schwesterherz

Hier geht es zur Biografie von Schwesterherz

Steckbrief von Anja von Schwesterherz

Steckbrief von Carina von Schwesterherz

Schwesterherz Steckbrief Maria: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,71 von 5 Punkten, basierend auf 7 abgegebenen Stimmen.
Loading...



Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.