Beatrice Egli zur Playback-Panne: „Ich singe zu 90 Prozent live“

Beatrice Egli ist gern gesehener Live-Act bei Florian Silbereisen & Co. Vor wenigen Tagen eröffnete die Sängerin mit „Wir leben laut“ die „Goldene Henne“-Verleihung. Die Musik kam allerdings vom Band – und hatte peinliche Hänger. Jetzt gab Beatrice Egli erstmals ein Statement zum Playback-Hänger ab.

Playback-Panne löste Lachanfall aus

Die sympathische Schweizerin nimmt die peinliche Panne bei der Verleihung des deutschen Publikumpreises „Die Goldene Henne“ gelassen hin. Playback ist auf solchen Veranstaltungen schließlich alles andere als unüblich. „Für TV-Shows ist das ein Kosten-Faktor“, verriet die Sängerin im Wiener Hotel Triest. „Ich musste aufpassen, dass ich keinen Lachanfall bekomme“. Ich singe 90 Prozent meiner Auftritte live, und seit DSDS wissen die Leute, dass ich das kann.“

In der Tat: Beatrice Egli bestach 2013 in den zahlreichen DSDS Live-Sendungen mit ihrer guten Stimme und war die verdiente Gewinnerin der 10. Staffel. Und auch angesichts der Coolness, mit der Beatrice Egli ihre Panne bei der goldenen Henne einfach überspielte, kann man der Schweizerin nur zur Professionalität beglückwünschen. Der Auftritt war im Nachhinein auch für das Publikum durchaus einen Lacher wert.

Stefan Raab imitierte Beatrice Egli

Kai Pflaume und Beatrice Egli scherzten schon direkt nach dem Auftritt: „Beatrice Egli & der MDR-Kinderchor – das Ganze im Goldene Henne Disco-Remix“, und Stefan Raab imitierte prompt das Missgeschick in seiner Unterhaltungssendung TV Total.

 

 

Wer sich von Beatrice Eglis echten Stimmkünsten überzeugen möchte, der hat auf ihrer Tournee 2014/2015 genügend Möglichkeiten dazu. Das neue Album „Bis hierher und viel weiter“ erscheint zudem in der kommenden Woche.

Beatrice Egli zur Playback-Panne: „Ich singe zu 90 Prozent live“: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...



Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.