Roland Kaiser: So modern klingt Seelenbahnen!

Roland Kaiser Seelenbahnen
© Paul Schirnhofer

Roland Kaiser hat passend zu seinem 40 jährigen Bühnenjubiläum endlich wieder ein neues Album veröffentlicht. Seelenbahnen ist seit dem 30. Mai 2014 im Handel. Musikalische Unterstützung bekam der Schlagerstar u. a. von Rammstein-Frontmann Till Lindemann und Maite Kelly. Wir haben in Seelenbahnen reingehört und verraten euch die Gassenhauer und Glanzlichter des Albums.

Der Sexgott des Schlagers geht mit der Zeit


Der Sexgott des deutschen Schlagers ist zurück! Die Musik von Roland Kaiser ist in der Zwischenzeit kein bisschen verstaubt oder gealtert, geht mit der Zeit und wirkt dennoch niemals gekünselt. Lieder wie „Santa Maria“, „Joana“ oder „Dich zu Lieben“ sind längst zu zeitlosen Evergreens mutiert. Auf seiner neuen Album-CD „Seelenbahnen“ setzt Roland Kaiser den nächsten Meilenstein. Das Album ist ein Sammelsurium voller prickelnden Geschichten, die Frauen und Männer ebenso kennen – und die sie ebenso gleich berühren. Es geht um die schönen und schmerzhaften Seiten der Liebe, um Sehnsüchte und Affären. In vielen Songs beschreibt der „King of Pop-Schlager“ Situationen, die den Menschen aus ihren eigenen Seelenbahnen sprechen und die am Ende öfters eine überraschende Wendung nehmen.  Die authentischen Geschichten werden in Rock & Pop-Arragements durch Bläser, Streicher und E-Gitarren perfekt untermalt – so klingen die Kaiser-Titel im Jahr 2014!

Roland Kaiser „Sag bloß nicht Hello“


„Seelenbahnen zeichnen mein Gesicht, ich trau mich nicht sie zu verwischen“ heißt es im gleichnamigen Lied zum Album, das die Melancholie und Sehnsüchte des Albums gut zum Ausdruck bringt. Während im peppigen All die Jahre von bedingungsloser Liebe die Rede ist, thematisiert Kaiser in Ich weiß alles die Schattenseite einer Beziehung: „immer wenn du lügst, werd‘ ich dir glauben. Wenn du mich betrügst, schließ ich die Augen“.  Sag bloß nicht Hello und Warum hast du nicht nein gesagt sind kongeniale Features mit der wunderbaren Maite Kelly, bei denen es um Leidenschaft und aufregende Liebesabenteuer geht. In einem der stärksten Songs singt Roland Kaiser gemeinsam mit einem fantastisch harmonierenden Chor Liebe verlernt man nicht: Eine authentische, stets positiv klingende Hommage an die Liebe mit all ihren Seiten. Der persönlichste, ergreifendste und stärkste Song auf Seelenbahnen ist jedoch eindeutig Meine Welt hat zwei Gesichter! „Meine Welt hat zwei Gesichter, das Inn’re zeige ich nie her“ singt der Schlagerstar, während ein Saxophon die eingängige Melodie im krönenden Schlussteil ergänzt und für absolutes Gänsehautfeeling sorgt. Im unterhaltsamen Als ich noch Single war huldigt Roland Kaiser dem Singleleben – und führt sogar ein Gespräch mit der Pizzaschachtel („Die Pizzaschachtel rief „Hallo mein Schatz. Es war so schön als ich noch Single war“). Und sie war die Musik heißt es auf dem Abschlusssong – und deine Musik, lieber Roland, ist besonders schön und wird uns hoffentlich noch eine lange Zeit begleiten.

Roland Kaiser: So modern klingt Seelenbahnen!: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...



Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.