Kaya Laß mit Song zum WM-Finale

Kaya Laß Wir werden Weltmeister sein

Einen Knallersong zur Fußball Weltmeisterschaft 2014 hat die sympathische Moderatorin von Antenne Niedersachen schon abgeliefert. Mit dem Helene Fischer Atemlos-Cover „Schwarz, Rot, Gold“ sang sie sich bereits in die Herzen aller Schlager- und Fußballfans. Zum großen Finale am 13. Juli 2014 legt Kaya Laß mit dem nächsten Hit „Wir werden Weltmeister sein“ nach.

„Schwarz, Rot, Gold“ wird Weltmeister sein

Deutschland gegen Argentinien heißt es am kommenden Sonntag beim Finale der Fußball Weltmeisterschaft. Im Estádio Maracanã in Rio de Janeiro kommt es dann zum Showdown der großen Fußballnationen. 80 Millionen Menschen warten voller Euphorie auf den vierten Stern der Nationalelf. Passend dazu liefert Kaya Laß die DFB-Hymne „Wir werden Weltmeister sein“. Ihr erster WM-Hit „Schwarz, Rot, Gold“ (ein Cover von „Atemlos durch die Nacht“), diente Jogis Jungs bisher als Glücksbringer. Nun möchte Kaya Laß noch höher hinaus und bringt den nächsten Soundtrack zur Einstimmung auf’s Finale.

Mit eigener Melodie, einem siegessicheren Text und einer tollen Stimme ist der Song schon beim ersten Anspielen Hitverdächtig. „Unsere ganze Hoffnung in ein einziges Lied gepackt. Kollegin Kaya Laß vom Nachmittag singt von alten Erfolgen, aktueller Euphorie und neuer Hoffnung“, beschreibt die Redaktion von Antenne Niedersachen den Song. UPDATE: Genau diese Euphorie transportierte das deutsche Team am Sonntag auf den Platz und hat sich den 4. Stern in Brasilien geholt!

Weltmeister-Titel mit „Wir werden Weltmeister sein“ von Kaya Laß feiern:

Auf Kaya Laß‘ Soundcloud-Seite kann man sich den Weltmeister-Final-Song downloaden. Ob er an den ersten Hit „Schwarz, Rot, Gold“ herankommt, muss jeder Hörer für sich selbst entscheiden. Für uns ist der Song jedenfalls weltmeisterlich!

Kaya Laß mit Song zum WM-Finale: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,43 von 5 Punkten, basierend auf 7 abgegebenen Stimmen.
Loading...



Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.