Dragqueen Conchita Wurst gewinnt ESC 2014

Conchita Wurst ESC Siegerin
© Thomas Hanses (EBU)

Conchita Wurst aus Österreich hat den 59. Eurovision Song Contest gewonnen. Der Transvestit mit Vollbart gewinnt mit der James Bond-Hommage „Rise Like A Phoenix“ mit 290 Punkten vor den Niederlanden („The Common Linets“, 238 Punkte) und Schweden (Sanna Nielsen, 218 Punkte). Deutschland landet mit Elaiza nur auf Rang 18.

Europa trägt dank Conchita Wurst Vollbart

Österreich gewinnt nach 1966 (Udo Jürgens – Merci Chérie) zum zweiten Mal den europäischen Gesangswettbewerb. In diesem Jahrtausend schaffte es Österreich bisher nur ein einziges Mal überhaupt in die Top Ten. Und jetzt gewinnt ausgerechnet die polarisierende Wurst, die für Toleranz und Akzeptanz kämpft – und den Kampf am gestrigen Abend für sich entscheiden konnte. Sogar das homophobe Russland schenkte der neuen Kaiserin von Österreich überraschend 5 Punkte. Das Musikspektakel in Kopenhagen verfolgten rund 100 Millionen Fernsehzuschauer und 10.000 Zuschauer in der umgebauten Werfthalle. Conchita, geborener Tom Neuwirth, wurde in Deutschland durch das TV-Format „Wild Girls – Auf High Heels durch Afrika“ bekannt. 2015 wird die ESC-Show wohl in Wien stattfinden.

Bedeutung des ESC-Gewinnersongs „Rise Like A Phoenix“

Der Titel „Rise Like A Phoenix“ bedeutet übersetzt „Auferstehen wie ein Phönix“. Gleich am Anfang des Liedes schaut Conchita lyrisch in den Spiegel, sieht jedoch nicht die Person, für die sie sich tief im Inneren hält. Sie versucht frei zu sein und in den Himmel emporzusteigen. Im Refrain verwandelt sie sich, wird (als Frau) wiedergeboren und steht auf wie der Phönix aus der Asche. Nun mag sie für die andere Person fremd sein, weil sie aus dem schwindenden Licht davonfliegt. Doch sie hat mit ihrem wiedergeborenen Körper Frieden gefunden und ist frei wie ein Phönix. Wenngleich sie Sehnsucht nach der anderen Person hat, die sie als ihre Flamme bezeichnet.

Wie fandet ihr den spektakulären Auftritt der Dragqueen Conchita Wurst? Seid ihr mit dem ESC-Voting zufrieden oder hattet ihr einen anderen Favoriten auf dem Zettel? Immerhin gab es aus Deutschland „nur“ 7 Punkte für die Österreicherin.

Join Us und hinterlasst es uns in den Kommentaren!

Dragqueen Conchita Wurst gewinnt ESC 2014: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

3 Kommentare

  1. Also ich vermute, dass sich die Homosexuellen Community zusammengeschlossen hat… Es hatte zwar eine gute Stimme, aber der Song und der Auftritt waren nur mittelmäßig.

    Beste Grüße Senior

  2. Ich muss sagen.. vom Gesanglichen her war es nicht die allerbeste Leistung, jedoch ist hier ein klares Statement gesetzt worden – akzeptiere wer du bist und sei stolz darauf.
    Meinen Respekt dafür! :)

  3. Singen kann Sie bzw. Er jedenfalls recht gut. Und wenn so ein Paradiesvogel gesanglich auch noch etwas drauf hat, dann sind die Chancen ehh sau gut. Trotzdem hätte ich anderen Acts den Sieg etwas mehr gegönnt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.